Überspringen zu Hauptinhalt

Als Facilitator, Bildungsreferentin und Trainerin arbeite ich visuell: Transparenz und Sichtbarkeit von Kommunikation, Inhalten und nicht zu letzt dem ästhetischen sind meine Passion. Ob visuelle Notizen, live Zeichnungen auf Konferenzen, Entwicklung von Buisness Modellen oder Illustrationen von Lernmaterialien machen mir den Unterschied. Im Kontext von New Work, Modern Work, Zukunft der Arbeit bewege ich mich am liebsten: Teamentwicklung, Prozessbegleitung, agiles Arbeiten.

Mein Kompetenz als professionelle Jongleurinrin ist Ausgleich und Lebensphilosophie zugleich: Jonglieren heißt metaphorisch gesprochen, die Dinge in Bewegung zu halten, fortlaufend mit neuen Impulsen aufzufrischen und in ein Kreislauf zu bringen, sodass keine*r von Ihnen aus dem Umlauf fällt. Es heißt, mit dem Risiko umgehen zu lernen und gestärkt einer selbstbewussten Haltung nach vorne zu schauen.

Was ich anbiete

Live Zeichnen | Graphic Recording

Live Zeichen heiß, dass Vorträge, Meetings, Diskussion simultan in eine Schrift-Bildsprache übertragen wird. So werden Themen und komplexe Prozesse sichtbar und laden zu einem Diskurs und Austausch ein und können auch noch länger Pause, wieder schnell und wertschätzend in das Thema reinholen. Ob klein, oder auf meterlangen Papierwänden, oder digital, dass bestimmen Sie, das Thema und das Setting.

Workshops & Trainings Visuelle Kommunikation

Lernen Sie die Kunst der visuellen Kommunikation in individualisierten In-House Workshops. Von einem Kurzvortrag bis zu mehren Ganztagesseminaren.

Als Trainerin beim Anbieter Stift &Seil (offene Seminare in Berlin und In-House), oder in der Cornelsen Akademie im Kontext Schule, oder über mich, das gelernte soll direkt mit Ihrem Kontext erlernt und für den passgenauen Transfer umgesetzt werden. Das Medium ist ihr Wunsch: Auf Papier als Sketchnote, am Flipchart, Metaplanwand, oder digital am Tablet. UND visualisieren ist nicht nur Erlernbarkeiten sondern macht auch noch eine Menge Spaß.

Visual Facilitation | Beratung und Coaching

Interaktiv in Ihrem Team oder in Einzelsitzung werden neue Ideen und Strategien entwickelt, Prozesse sichtbar gemacht, oder große Chancemanagement Etappen angegangen. Die Visuelle Moderation macht die Gedanken und Kommunikation sichtbar. Der Inhalt bestimmt die Methoden und Settings.

Facilitation & Workshops im Kontext Lebenslanges Lernen und New Work

Arbeitswelten von Morgen und auch heute schon sind geprägt von diversitären Strukturen, Modellen, Infrastrukturen, Kommunikation und vieles mehr. Um auf diese Vielfalt einzugehen, braucht es mehr, als ein neue Ideologie, ein neues Tool oder ein neues Neues. “What do you really really really want” und das eigene “why” zu kennen und leben ist das Ziel, dass es gilt rauszufinden. Berufscoaching und Lebenswegegestaltung.

Event Jonglage | Jonglierworkshop | Jonglieren als Metapher im Impulsvortrag

Jonglieren als Metapher heißt, viele Dinge gleichzeitig in der Luft zu halten. Komplexität, Kreativität, die Macht der Übung und nicht zuletzt Scheitern als Chance wird durch die aktive Übung des Jonglierens verdeutlicht und verinnerlicht. Ich vermittele die nötige Anleitung, den Spaß am Ausprobieren und gemeinsam Lernen kommt von selbst. In einer Stunde habe ich Ihnen nicht nur die Dreiball-Jonglage erklärt, Sie werden auch sehr viel Sinnstiftendes für die Zukunft mitgenommen haben.

Bildergalerie

Über mich

Christine Oymann – Graphic recording, Workshops, Visual Facilitator

“Love it, leave it, or change it” ist mein Lebensmotto. Die selbstgestaltete Bildungsbiographie ist mein roter Faden durch das Leben. Zentral begann es für mich mit dem Studium der Bildungswissenschaft und Sozialpsychologie (Dipl. Päd.) mit den Schwerpunkten Arbeits- und Organisationsberatung, Lifelong Learning und Beratung, Moderation und Coaching. Genauso auch wie die Elemente meiner Erlebnispädagogischen Zusatzausbildung nutze ich noch heute. Ein zentrales Thema ist bei mir die Implementierung einer habitussensiblen Bildungs- und Berufsberatung (nach Pierre Bourdieu), die ich in meinem Beruf lebe. Durch die Erfahrung als Bildungsreferentin bei der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) gGmbH ist mir das Thema der Chancengerechtigkeit eine Herzensangelegenheit.

Ich begann Jonglieren als Hobby und wurde zu einer Profijongleurin, die auf den Bühnen der Welt auftrat und professionelle Workshops, wie “Jonglage als Therapie im Feld der Psychosomatik” unterrichtet hat. Denn wenn man etwas gerne macht, dann macht man etwas gut und wenn man etwas gut macht, ist man für sich und andere erfolgreich.

Visuelle Kommunikation benutzte ich schon immer in meinen Lern- und Lehrumgebungen. Dass Visual Facilitation und Graphic Recording zu meinem Beruf wurde, gehört einfach zu meiner vielfältigen Begabung und dem Drang nach Sinnstiftung.

Visuelles Denken, Lernen und Leben ist daher für mich selbstverständlich.

  • Pädagogin (Universität Bielefeld) mit Schwerpunkt Sozialpsychologie, Arbeits- und Organisationsberatung im Kontext von Lebenslangen Lernen, Beratung und Coaching
  • Zertifizierte Coachingausbildung (1 Jahr), Moderationsausbildung (2 Jahre), Erlebnispädagogik (2 Jahre)
  • Weiterbildungen in: Design Thinking, Gewaltfreie Kommunikation, Agiles Arbeiten uvm.

Kunden

Christine Oymann

Graphic Recording, Visual Facilitator und Bildungsreferentin

mail[at]christineoymann.de
+ 49 (0) 178 / 84 97 06 0
An den Anfang scrollen